Fahrbare Tanks

Produktion von fahrbaren Tanks für den Futtertransport

Agritech produziert diverse Transportwagen (Futtertanks) mit verschiedenen Abmessungen für den Transport von Kraftfutter und anderen landwirtschaftlichen Schüttgütern. Jede r Tank Typ wird mit einem ausführlichen Datenblatt geliefert, das die Eigenschaften jedes Modells erklärt.

Fahrbare Tanks

Agritech stellt eine Reihe von fahrbaren Tanks aus gepresstem Stahlblech her, die sich besonders für die Beförderung von Tierfutter und Getreide eignen. Die Entnahmeschnecke wird durch ein dem Traktor verknüpftes hydraulisches System betrieben. Die Entnahmeschnecke kreist um 360° und die Abladehöhe vom Boden geht von mt 3,0 bis zu mt 8,50.

Fahrbare Tanks

Agritech fabriziert und liefert fahrbare Tanks aus gepresstem Stahlblech für den Transport und die pneumatische Förderung verschiedener Schuttgüter. Agritechs Tanks Mod. AP können für die Füllung von Außen- und Innensilos bis zu einer Höhe von 10 m. und mit einer Förderleistung von 7000 Kg / Stunde benutzt werden. Sie sind mit einem 7m flexiblem Schlauch und mit Gewindestutzen zur Kupplung mit den Silofüllleitungen ausgerüstet.

Fahrbare Tanks

Agritech fabriziert und liefert eine Vielfalt von kleinen Futterwagen für den Transport verschiedener Produkte im Agrarbereich. Sie eignen sich insbesondere für die Beförderung von Mischfutter an das Wild und an andere freilaufende Tiere, von Düngemittel, und für die Getreidehandlung. Die Beschickung erfolgt von oben und die Austragung rfolgt über eine Seitenschnecke, die über ein Kardangelenk vom Traktorstromabnehmer angelassen wird. Diese Schnecke kann sowohl am Vorderteil wie auch am Hinterteil des Wagens ebaut werden und wird manuell verstellt. Nach Anfrage kann ein hydraulischer Zylinder für das Heben der Schnecke montiert werden.

Fahrbare Tanks

Agritech liefert auch eine Reihe von Großraumtanks zum nachträglichen Aufbau auf LKW-Pritschen. Dieser Tank eignet sich für große Zuchtbetriebe oder für kleine Futterbetriebe und kann ohne Traktor benutzt werden, sondern einfach in Kupplung mit den auf dem Betrieb verfügbaren LKWs. Die hydraulische Betätigung der Austragsschnecke wird von einem Getriebeverbrennungsmotor ermöglicht, der am Tank montiert ist. Die Abladehöhe der Schnecke in der Standardausführung ist ca. 8,5 m. Nach Anfrage kann man auch längere Schnecken bauen.